Sieben auf einen Streich: U-14 mit starkem Herbstfinale

Je länger die Saison dauert, desto besser scheint in der U-14-Meisterschaft die NSG Strudengau Bad Kreuzen-Grein-Neustadtl zu werden. Mit einem souveränen 7:1-Sieg gegen Weiten sicherten sich die Schützlinge von Trainer Christoph Rumetshofer bereits einmal fix Rang 3 in der Tabelle. Im letzten Spiel am kommenden Sonntag, 30. Oktober, gegen Erlauf kann sogar noch Platz 2 und damit der Vizemeistertitel erobert werden.

Kapitän Jonas Killinger & Co ließen im Spiel gegen Weiten von Beginn an nichts anbrennen und gingen durch Laurenz Kastenhofer in Führung. Nur kurz kam Weiten mit dem 1:1 auf, dann aber zeigten die Hausherren tolle Spielzüge und auch Tore. "Hätten wir zum Schluss nicht ein wenig zurückgeschaltet und einige schöne Aktionen noch besser fertig gespielt, wäre das eine oder andere Tor noch drinnen gewesen. Es war aber ein sehr starkes Spiel meines Teams", freute sich Coach Rumetshofer. Jonas Killinger 2, Laurenz Kastenhofer 2, Tobias Grafeneder, Manuel Hochgatterer und Stefan Reichenberger sorgten für die Treffer der NSG Strudengau.