Stark! U-14-Team holt Rang 3 - und spielt weiter im Oberen Play off

Das Saisonziel im Herbst 2016 souverän erreicht: Mit einer starken Leistung holte sich das U-14-Team NSG Strudengau Grein/Bad Kreuzen hinter Wieselburg und Erlauf den dritten Platz - und spielt damit auch im Frühjahr wiederum im Oberen Play off. Zwar musste sich die Mannschaft im letzten Meisterschaftsspiel gegen Erlauf mit 4:1 geschlagen geben, dennoch können Kapitän Jonas Killinger & Co auf eine sehr gute Herbstsaison zurückblicken. In Erlauf bot man im direkten Duell um Rang zwei eine Hälfte lang eine gute Leistung, erzielte durch Youngster Simon Rumetshofer auch den Ausgleich zum 1:1-Halbzeitstand, musste sich letztendlich aber geschlagen geben.

 

Das Betreuerteam um Trainer Christoph Rumetshofer und Siegi Killinger war dennoch im Saisonrückblick sehr zufrieden: "Wir haben unser Ziel, das Obere Play off zu halten, sehr souverän und überraschend sicher geschafft. Mich freut auch zu sehen, dass sich die Spieler weiterentwickeln. Wir wissen aber auch, dass wir die eine oder andere Trainingseinheit mehr noch benötigen würden", betont Rumetshofer und hofft auf weitere Unterstützung im Trainerteam, um mehr Trainings auch zeitlich und organisatorisch dann im Frühjahr bewältigen zu können. Mit 12 Toren zeigte auch Torjäger Tobias Grafeneder im Herbst ganz groß auf.

 

Jetzt geht es erst einmal in eine kurze Pause, dann startet die Mannschaft bereits am 13. November bei einem Hallenturnier, dem Eisenwurzencup in Böhlerwerk. "Hallenfußball soll die Spielfreude und Dribblings fördern."