Starke Leistung - aber Turniersieg bei U-13 Strudengau-Cup knapp verpasst

Nur knapp verpasst wurde der Turniersieg von NSG Strudengau beim Heimturnier, dem Strudengauer Hallencup 2017 des TSV Meisl Grein. Hinter dem überzeugenden Sieger Seitenstetten landeten die NSG-Teams auf Rang 2 und 3. Der vierte Platz ging an Ardagger/St. Georgen/Y., Fünfter wurde Union Waldhausen, der 6. Platz ging an Union Perg.

Nur ein bitteres Unentschieden kostete dabei NSG Strudengau Bad Kreuzen/Grein II mit Markus Huber, Darko Cvetanovski, Kapitän Ben Egger, Oliver Aschauer, Simon Aschauer und Christian Leinmüller mit Coach Marc Egger den Turniersieg. Dennoch konnte das Team über den tollen 2. Platz jubeln.

Als einzige den Sieger Seitenstetten geschlagen, am Schluss der 3. Platz - das war das Fazit für NSG Strudengau Bad Kreuzen/Grein I mit Matthäus Moser, Marco Reifecker, Alexander Frühwirth, Simon Rumetshofer, Silvio Morina, Thomas Palmetshofer und Trainer Gerhard Rumetshofer.

Ihr Visier hatten die Tor-Simons auch beim Strudengaucup wieder bestens eingestellt: Simon Aschauer und Simon Rumetshofer erzielten jeweils 8 Treffer für ihr Team und verpassten die Torjägerkrone nur knapp um 1 Tor.