NEXT UBKs - Unser Fußballnachwuchs

BAMBINI
ab 3 Jahre

Training: Freitag um 16:00 Uhr
Trainingsort: Bad Kreuzen

 

U9
Spielgemeinschaft mit Grein

Training: Dienstag und Freitag um 16:30 Uhr

Trainingsort: Grein

Kader | Spiele

U12
Spielgemeinschaft mit Grein

Training: Dienstag und Freitag um 17:30 Uhr

Trainingsort: Grein

Kader | Tabelle | Spiele

U14
Spielgemeinschaft mit Grein

Training: Dienstag und Donnerstag um 17:30 Uhr

Trainingsort: Grein

Kader | Tabelle | Spiele


U8

Training: Dienstag 16:00 Uhr, Freitag 17:00 Uhr

Trainingsort: Bad Kreuzen

Kader | Spiele

U10
Spielgemeinschaft mit Grein

Training: Dienstag und Freitag um 16:30 Uhr

Trainingsort: Grein

Kader | Tabelle | Spiele

U13
Spielgemeinschaft mit Grein

Training: Mo 17:30 Uhr,  Mi 17:30 Uhr, Fr 17:30 Uhr

Trainingsort: Bad Kreuzen

Kader | Tabelle | Spiele

U16
Spielgemeinschaft mit Grein

Training: Montag und Mittwoch um 18:00 Uhr

Trainingsort: Bad Kreuzen

Kader | Tabelle | Spiele


Klassenerhalt im Mittleren Play off souverän geschafft

U-13 siegt in Jauerling - und schließt Herbst unter Top-3 ab

Mit einem souveränen 6:1-Sieg in Jauerling beschloss die U-13-Mannschaft NSG Grein/Bad Kreuzen die Herbstsaison. Mit dem Erfolg sicherten sich die Schützlinge von Trainer Michael Reifecker und Co-Trainer Dieter Brandstetter auch fix einen Platz unter den Top-3. Bei nasskaltem Wetter spielte NSG Grein/Bad Kreuzen, angetrieben von Mittelfeld-Regisseur Simon Rumetshofer, groß auf. Torjäger Max Kleinbruckner mit 3 Treffern, Enrik Prenqi, Rasid Cayir und ein Eigentor machten das halbe Dutzend in Jauerling voll. Torhüter Nic Jetzinger musste nur einmal bei einem hohen Weitschuss hinter sich greifen und hatte eher zu tun, sich aufzuwärmen. Mit insgesamt vier Siegen, einem Unentschieden und 3 Niederlagen beendeten Kapitän Marco Aistinger & Co den Herbst. "Wir haben Höhen und Tiefen gehabt, wollen im Frühjahr konstanter werden", ist Coach Reifecker zufrieden. Er hofft, noch den einen oder anderen Spieler dazuzubekommen, denn der Kader ist knapp, Ausfälle schmerzen dann besonders. 

Chance auf Verbleib im Oberen Play off gewahrt

NSG Strudengau mit bärenstarkem Saisonfinale

Schade, dass die Herbstmeisterschaft zu Ende ist. Das gilt für die U-14 NSG Strudengau Bad Kreuzen/Grein: Denn nach dem tollen Unentschieden gegen Wieselburg in der Vorwoche legte das Team von Trainer Marc Egger im letzten Spiel der Herbstsaison eine perfekte Leistung hin - und siegte in Purgstall ganz souverän mit 6:2. Die Tore erzielten Jonas Killinger 2, Oliver Aschauer, Simon Aschauer, Silvio Morina und Simon Rumetshofer. Der Sieg war immens wichtig: Denn damit wahrte NSG Strudengau die Chance auf den Verbleib im Oberen Play off. So müssten Oberndorf und Purgstall beide noch in ihren letzten Spielen gegen Tabellenführer Ybbs gewinnen, was unwahrscheinlich ist. "Das war heute schon eine sehr starke Leistung", freute sich Coach Egger nach dem Spiel in Purgstall - und dabei hätte seine Mannschaft noch einige Tore mehr erzielen können/müssen. "Damit ist klar, was wir in der Winterpause speziell üben werden: Torabschlüsse", schmunzelte der Trainer, der sich über eine bärenstarke Mannschaftsleistung freuen konnte. Mit Rang vier wäre ein überaus versöhnlicher Saisonabschluss geschafft.

Tolles Saisonfinale hingelegt - die U-14 von NSG Strudengau Bad Kreuzen/Grein mit

Markus Huber, Christian Leinmüller, Ben Egger, Matthäus Moser, Darko Cvetanovski, Silvio Morina, Daniel Hofstetter sowie Felix Riegler, Simon Aschauer, Oliver Aschauer, Alexander Frühwirth, Simon Rumetshofer, Marcel Stöger, Jonas Killinger, Adrian Schopf und Coach Marc Egger.

U-14 siegt zum Saisonstart

U-14 von NSG Bad Kreuzen/Grein startet mit 3:1-Sieg in neue Saison

Toller Saisonstart für das U-14-Team von NSG Bad Kreuzen/Grein: Die Schützlinge von Trainer Marc Egger siegten im ersten Meisterschaftsspiel gegen St. Georgen/Ybbsfeld mit 3:1 und sicherten sich damit die ersten 3 Punkte und übernahmen vorerst auch die Tabellenführung. Kapitän Simon Rumetshofer sorgte mit 3 Assists für die tolle Vorarbeit zu den Toren von Oliver Aschauer und Doppelpack Simon Aschauer. Das neue Team von NSG Bad Kreuzen/Grein spielt in der neuen Saison in Niederösterreich - und dabei im Oberen Play off. "Das Team hat damit auch wirklich starke Gegner und wird sehr gefordert werden", so Coach Marc Egger, der in der neuen Saison von Hannes Stöger und Christoph Kranzl unterstützt wird. Seine Mannschaft zeigte im ersten Spiel bei heißen Temperaturen bereits eine sehr gute Leistung, hatte noch eine Reihe großer Torchancen. Das Team zum Saisonstart: Matthäus Moser, Alexander Frühwirth, Jonas Leitner, Darko Cvetanovski, David Guttenbruner, Marcel Stöger, Oliver Aschauer, Silvio Morina, Simon Rumetshofer, Simon Aschauer, Ben Egger, Christian Leinmüller und Daniel Hofstetter. Felix Riegler und Markus Huber fehlten noch verletzungsbedingt, Thomas Palmetshofer urlaubsbedingt.

U-13 erneut Meister

U-13 sichert sich frühzeitig Meister-Titel

In souveräner Manier sicherte sich das U-13-Team NSG Strudengau Bad Kreuzen/Grein bereits frühzeitig den Meistertitel. Die letzten direkten Konkurrenten Union Perg und SPG Arbing/Baumgartenberg/Saxen wurden mit 6:0 bzw. 12:0 besiegt. Vor dem letzten Spiel - kommenden Samstag, 24. Juni, um 10.00 Uhr in Tragwein - sind die Schützlinge des Trainerduos Marc Egger/Gerhard Rumetshofer ganz überlegen an der Tabellenspitze.  9 Spiele, 9 Siege - und ein Torverhältnis von 66:10, das ist die beeindruckende Bilanz. NSG Strudengau Bad Kreuzen/Grein ließ damit die Teams von Union Perg, SPG Arbing/Baumgartenberg/Saxen, Mühlviertler Alm Königswiesen/Pierbach, SPG Pabneukirchen/Rechberg/Münzbach und Tragwein mit Abstand hinter sich. Jetzt wollen Kapitän Simon Rumetshofer & Co auch Spiel Nummer 10 noch gewinnen. Dann wird gefeiert: am Freitag, 30. Juni, steigt der Saisonabschluss mit der Meisterfeier in der UBK-Arena.

 

Starke Leistung - aber Turniersieg bei U-13 Strudengau-Cup knapp verpasst

Nur knapp verpasst wurde der Turniersieg von NSG Strudengau beim Heimturnier, dem Strudengauer Hallencup 2017 des TSV Meisl Grein. Hinter dem überzeugenden Sieger Seitenstetten landeten die NSG-Teams auf Rang 2 und 3. Der vierte Platz ging an Ardagger/St. Georgen/Y., Fünfter wurde Union Waldhausen, der 6. Platz ging an Union Perg.

Nur ein bitteres Unentschieden kostete dabei NSG Strudengau Bad Kreuzen/Grein II mit Markus Huber, Darko Cvetanovski, Kapitän Ben Egger, Oliver Aschauer, Simon Aschauer und Christian Leinmüller mit Coach Marc Egger den Turniersieg. Dennoch konnte das Team über den tollen 2. Platz jubeln.

Als einzige den Sieger Seitenstetten geschlagen, am Schluss der 3. Platz - das war das Fazit für NSG Strudengau Bad Kreuzen/Grein I mit Matthäus Moser, Marco Reifecker, Alexander Frühwirth, Simon Rumetshofer, Silvio Morina, Thomas Palmetshofer und Trainer Gerhard Rumetshofer.

Ihr Visier hatten die Tor-Simons auch beim Strudengaucup wieder bestens eingestellt: Simon Aschauer und Simon Rumetshofer erzielten jeweils 8 Treffer für ihr Team und verpassten die Torjägerkrone nur knapp um 1 Tor.